Bildung für nachhaltige Entwicklung Thüringen

Landesarbeitsgemeinschaft

AUSGEZEICHNETE BILDUNG IN THÜRINGEN

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission haben heute in Berlin die Landesarbeitsgemeinschaft Bildung für nachhaltige Entwicklung Thüringen (LAG BNE Thüringen) als herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Die LAG leistet als Netzwerk und Vorreiter einen beispielhaften Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland.
Für Thüringen wünschen sich die Akteure der LAG eine noch stärkere Einbeziehung der BNE in alle Bildungsbereiche und ein eigenes Förderprogramm für die vielen Bildungsanbieter.

Für die nachhaltige Entwicklung der Welt haben die UN die Agenda 2030 verabschiedet und 17
Nachhaltigkeitsziele (SDGs) formuliert. Ein zentrales Ziel ist – Nr. 4 – hochwertige Bildung. Das
grundlegende Prinzip bzw. Leitidee ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie befähigt
Menschen zu verantwortungsvollem Denken und Handeln und ist damit der Schlüssel zu allen
anderen Nachhaltigkeitszielen.
Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnen jedes Jahr herausragende Lernorte,
Kommunen und Netzwerke aus, um deren Arbeit zu würdigen und nach außen deutlich zu machen.
Bei der heutigen Auszeichnungsveranstaltung in Berlin wurden aus Thüringen nur zwei Institutionen
ausgezeichnet. Neben der LAG auch noch das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen.
„Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Sie ist für uns eine Belohnung für die stetige Arbeit,
die vielen Diskussionen mit Akteuren und Ministerien und Ansporn für die weitere Arbeit, damit BNE
noch stärker in allen Bildungsbereichen Eingang findet, die vielen Anbieter sich besser vernetzen und
ihren Forderungen mehr Ausdruck verleihen können“, so Maria Fronz und Jens Düring, SprecherIn
der LAG.
„Wir hoffen, dass uns die Auszeichnung auch noch mehr Rückhalt bei den Entscheidern im Land gibt
und wir beispielsweise mittelfristig ein Förderprogramm für BNE gemeinsam erarbeiten können“, so
die beiden weiter.

Die Jury begründet ihre Auszeichnung an die LAG wie folgt: „In der Landesarbeitsgemeinschaft
Bildung für nachhaltige Entwicklung sind in Thüringen Akteure der außerschulischen, non-formalen
Bildung organisiert. Ziel des Netzwerks ist es, die 17 Nachhaltigkeitsziele auf kommunaler und
Landesebene aufzugreifen und in die Nachhaltigkeitsprozesse zu integrieren. Die Jury würdigt das
hohe Engagement des Netzwerks zur strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige
Entwicklung in Thüringen.“

Thüringer Qualitätssiegel BNE 2019

Thüringer Qualitätssiegel BNE 2019

Auszeichnung für 6 Bildungsanbieter

Auch 2019 wurden wieder außerschulische Bildungsanbieter mit dem „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. In einem feierlichen Rahmen übergab die Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund am 10.10.2019 in der Imaginata in Jena die Zertifikate an die sechs Bildungsanbieter, die in diesem Jahr erfolgreich den zweiten Zertifizierungsprozess zum „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durchlaufen haben.

Die neuen Träger des Thüringer Qualitätssiegels BNE bieten bemerkenswerte, anschauliche und aktivierende Lernmöglichkeiten zur nachhaltigen Entwicklung für Jung und Alt. Die Angebote reichen von Wanderungen für Familien, die das Ökosystem Wald erfahrbar machen über Workshops zur Solidarischen Ökonomie bis hin zum Experimentieren im Stationenpark. Hervorzuheben ist dabei die Verknüpfung von Wissensvermittlung mit der persönlichen Lebenswelt der Teilnehmer und dass diese mitgestalten dürfen und sollen!

Wir danken allen Ausgezeichneten für ihr stetes Engagement für BNE und sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Dr. Stephanie Nöllert und Cindy Tefs – Grüne Schule Jena

Dr. Cindy Völler – Verein zur Förderung der solidarischen Ökonomie e.V.

Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Rittergut Nickelsdorf – Ländliche Kerne e.V.

NaturFreunde Thüringen e.V.

Nationalpark Hainich

Imaginata e.V.

Informationen zum „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ finden die hier: https://www.nhz-th.de/bne/bne-zertifizierung-in-thueringen/

Die LAG BNE Thüringen beteiligt sich an der Aktion #MeinWunschfürThüringen – Was hat Thüringen mit der Welt zu tun?

Die LAG BNE Thüringen beteiligt sich an der Aktion #MeinWunschfürThüringen – Was hat Thüringen mit der Welt zu tun?

Die LAG Bildung für nachhaltige Entwicklung Thüringen versteht sich als Interessenvertretung, Netzwerk und Unterstützer von Akteur*innen der BNE in Thüringen. Um die hoch gesteckten Umwelt-Ziele z.B. im Bereich Klimaschutz zu erreichen, bedarf es nicht nur staatlicher Abkommen und Gesetze, sondern auch deren Vermittlung an die Menschen. Damit diese Aufgabe insbesondere in dem außerschulischen Bildungsbereichen gelingt, brauchen wir dringend ein Thüringer Landes-(Förder-)Programm Bildung für Nachhaltige Entwicklung!

Weitere Informationen zur Aktion unter:
http://www.wahlglokal-ewnt.org/mach-mit

Erstmals Vergabe des „Thüringer Qualitätssiegels Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Erstmals Vergabe des „Thüringer Qualitätssiegels Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Am 27.11.2018 wurde erstmals das „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ vergeben. Im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung überreichte Umweltministerin Anja Siegesmund das neue Zertifikat an sieben Bildungsanbieter*innen aus Thüringen.

Mit dem „Thüringer Qualitätssiegel BNE“ kann die hohe Qualität der Bildungsangebote außerschulischer Lernorte sichtbar gemacht werden. Damit bietet es Orientierung im Dschungel außerschulischer Lernangebote.

Zugleich wird dem Siegel die engagierte Arbeit der zertifizierten Bildungsanbieter gewürdigt, die sich für eine zukunftsfähige Entwicklung einsetzen. Egal ob über Umweltbildung, globales Lernen oder Naturpädagogik.

Die Zertifizierten in 2018 sind: Arbeit und Leben Thüringen e.V., der Heimatbund Thüringen e.V., der Iberoamérica e.V., der Naturerlebnisgarten Fuchsfarm in Erfurt, Sinnfonia – Susanne Moor, das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald und das Wildkatzendorf Hütscheroda.

Wir danken allen Ausgezeichneten für ihr stetes Engagement für BNE und sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Informationen zum „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ finden die hier: https://www.nhz-th.de/bne/bne-zertifizierung-in-thueringen/

Netzwerktreffen Bildung für nachhaltige Entwicklung im Klima-Pavillon Weimar

Netzwerktreffen Bildung für nachhaltige Entwicklung im Klima-Pavillon Weimar

Am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 fand im Rahmen der BNE-Tour des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ein Netzwerktreffen für Bildung für nachhaltige Entwicklung im Klima-Pavillon in Weimar statt. Anwesende waren die Thüringer Umweltministerin Frau Anja Siegesmund, Frau Insa Otte (BMBF), Herr Thomas Koch (TMUEN), BNE-Akteure*innen und Projektteilnehmer*innen sowie Mitglieder des Bildungs- und des Umweltausschusses im Thüringer Landtag.

Zudem wurden BNE-Projekte in Thüringen mit medialen Beiträgen präsentiert. Dazu gehören das Qualitätssiegel BNE, der Jugendprojektfond, das Freiwillige Ökologische Jahr in Thüringen, Umweltschulen, die Nationalen Naturlandschaften und das Naturmonument Grünes Band.

Zum Abschluss der Veranstaltung erfolgte eine offene Fragerunde mit Ministerin Siegesmund, die rege Beteiligung seitens der Teilnehmer*innen fand.

Auch die LAG BNE Thüringen war unter den Teilnehmern*innen der Veranstaltung und übergab in diesem Zusammenhang das BNE-Verständnis der LAG BNE Thüringen an die Ministerin. Aber auch die anderen Teilnehmer*innen des Netzwerktreffens bekamen die Gelegenheit das BNE-Verständnis zu sichten.

BNE-Tour_Flyer 1. Halbjahr 2018[1]